Kerstin von “Smilla the Heeler” beantwortet unsere 5 Fragen

smila the heeler

Wie viele Besitzer der Rasse Lancashire Heeler kennt ihr? Ab jetzt mindestens einen! Kerstin hat sogar einen ganzen Blog dieser Rasse beziehungsweise ihren Lieblingen gewidmet. Genannt wird das ganze Projekt “Smilla the Heeler” und informiert die Leser täglich über alle Alltagsabenteuer von Smilla und Jasper – beides Lancashire Heeler. Wer so viel über Hunde schreibt, den fragen wir natürlich auch gerne mal nach Erziehungstipps und die verrücktesten Geschichten… Los geht’s!

Wie bist du dazu gekommen, einen Blog über deine Hunde zu machen?

Im Juli 2009 hatte mein Ex-Gatte die Idee mit dem Blog. Er hat mir den Blog eingerichtet und meinte dann: Mach doch mal, das ist doch was für dich. Ich schreibe und fotografiere gern… So ganz unrecht hatte er also nicht. Ganz langsam habe ich mich eingefuchst in die Wunderwelt des Bloggens und seit dem erzählen wir was in Smillas Leben so alles passiert. Im November 2012 kam dann Jasper dazu.

 Was war deine verrückteste/peinlichste Geschichte mit Smilla & Jasper?

Beide zusammen sind eigentlich eh immer für irgendeine peinliche Aktion gut… Ich sammle einen Pupshaufen auf und von hinten kommt ein anderer Hund… Beide explodieren und ich falle beinahe kopfüber in den Haufen… usw. Einzeln: Smilla ist mir mal als zartes Welpi von 9 Wochen vom Sofa auf den Tisch in mein Essen gesprungen -> Tandoori-Heeler 🙂 Jasper hat als Zwerg mit wachsender Begeisterung im Büro meiner Chefin und deren Schreibtisch sein Bein gehoben. Ohjeeee…..

 Wie lauten deine besten Erziehungstipps?

Ruhe bewahren, nicht wütend werden (Hunde machen nix um den Menschen zu ärgern) und von Welpe auf an eine gute Hundeschule besuchen.

 Was sind deiner Meinung nach die wichtigsten Kriterien für einen guten Tiersitter?

Die Chemie zwischen mir und dem Sitter muss stimmen. Gleiches gilt natürlich für die Hunde 😉 Meine Auffassung von Hundeerziehung sollte eine sehr ähnliche sein wie die des Hundesitters. Das, was ich füttere, sollte auch während der Betreuung gefüttert werden. Mindesten 4 Spaziergänge am Tag und einer davon lang (also so 1,5 – 2,5 Stunden). Mit unserem Gassifrauchen haben wir uns vorher mehrfach getroffen um uns zu „beschnuppern“. Wir sind auch zusammen spazieren gegangen.

 Was schätzt du an Smilla & Jasper am meisten?

Generell schätze ich an der Rasse Lancashire Heeler, dass sie große Hunde in einem kleinen Körper sind. Agil, frech, schlau, ausdauernd… Hüte-/Treibhund-Typisch halt. Im Besonderen schätze ich meine beiden natürlich dafür, dass sie die besten Hunde der Welt sind 😉

Vielen Dank für das Interview Kerstin!

 http://smillatheheeler.blogspot.de/
  1. Isabella

    Perfekt Kerstin!!!

    März 3rd, 2014 // Reply
  2. Chris

    Super Kerstin, so kennen wir euch. Wobei mir der Sprung ins Essen neu war. 😉

    Wuff-Wuff dein Chris

    März 4th, 2014 // Reply
  3. Diva

    Den Sprung auf den Tisch kennen wir auch nicht ! 🙂 Liebe Grüsse Diva

    März 6th, 2014 // Reply
  4. Marie<3

    Gut geschriebenes Interview =)

    März 31st, 2014 // Reply

Kommentar verfassen

Schnuff & Co Blog

Twitter