Geschenke „für die Katz“!

Blog

Wer hätte damit gerechnet – das Thema ist wieder mal Weihnachten. Nun gut, wir hier wissen durchaus selbst, dass dies insbesondere im vorweihnachtlichen Endspurt oft ein eher nervigesThema ist. Denn jeder kennt das jährliche „Was schenke ich nur …“ – Problem.

Das leidige Thema

Diese Misere möchte ich versuchen mit diesem Artikel zumindest ein bisschen einzudämmen. Am Wochenende war ich nämlich selbst wieder auf der scheinbar nie endenden Suche nach passenden Präsenten für alle, die so von mir beschenkt gehören. In meinem Fall gehören dazu auch 2 Miezekater, welche ich nicht gerne mit einem Heilig-Abend Leckerchen und ein bisschen Guddi Guddi abspeise. Theoretisch weiß ich, dass der Christbaum allein schon das größte Geschenk ist, was ich Ihnen machen kann. Die Liebe ist schließlich so groß, dass ich sie regelmäßig aus dem Baum pflücken muss – ich weiß bis heute nicht, wieso man unbedingt einen Nadelbaum erklimmen muss. Aber gut, ich möchte sie wiegesagt nicht damit abspeisen. So begab ich mich also auf die Suche im großen weiten Internet um zu sehen, was die Welt so  für meine Lieblinge bereithält und strandete sogleich bei Amazon.

Katzenträume über Amazon

Der erste Fund – oder eher die Inspiration – ließ nicht lange auf sich warten. Ein Laserspielzeug für Katzen, der „Bolt WA-12 Laser Light“. Eine Art Skulptur mit einem oben angebrachten Laser-Pointer, der die Samtpfoten angemessen und ganz von allein auf Trab hält. Allerdings erschein mir das über den Daumen gepeilt für 20 Euro dann doch zu teuer, denn ich spiele so gerne selbst mit den beiden, dass ein gewöhnlicher Taschen-Laser-Pointer völlig ausreicht. Das nächste Objekt meiner Begierde fand ich schließlich in einer ferngesteuerten Maus, welche laut Amazon „wie von der Tarantel gestochen“ abgehen würde. So sehr mich das aber begeisterte – ich kenne meine Pappenheimer und Spielzeuge derart werden von den zwei Beiden nicht mal mit dem Hintern angeguckt.

Ich kam mit der Zeit dann noch bis zum Rascheltunnel und der Spielschiene, welche wirklich großartige Reaktionen bei meinen Miezen hervorrufen. Das weiß ich allerdings eben auch nur, weil sich beides schon in unserem Spielzeuginventar befindet. Das Trixie 4590 Cat Activity Fun Board landete zunächst auch auf meinem Amazon-Wunschzettel, das Misstrauen in meine beiden verwöhnten Couchkönige war dann allerdings doch zu groß für diese Investition. Also weg damit und weiter gesurft.

Schätze im Katzenland

Sie kennen das sicher. Man gondelt so im Internet rum und fängt dann an, auch einige absolute „KEINE OPTION!“-Geschenke unter die Fittiche zu nehmen. So also auch ich. Wenn ich eben schon gekleckert hatte, dann wollte ich jetzt wenigstens auch nochmal ein bisschen klotzen. Also ran an den Speck und Kratzbäume gegoogelt! So landete ich fix auf der Seite Katzenland.de – Und da gibt es Dinge, von denen meine beiden Racker bisher nur träumen.

Persönlicher Favorit meinerseits bleibt sicher das „Trixie my Kitty Darling Kratzschloss“ in beige und flieder. Sicherlich würden sich 2 Kater auch nicht über den femininen Aspekt dieses Möbels muckieren, aber innerlich erschien mir das dann doch ein wenig vergriffen. Den „Silvio Design Kratzbaum Merlin“ erachtete ich aufgrund der 2 vorhandene Hängematten ebenfalls als hervorragende Residenz, dieser wiederum passte bei Weitem nicht in meine Räumlichkeiten. Schließlich haderte ich noch lange am „Silvio Design Doppel-Korbturm“ herum, denn dieser würde a) gefallen und b) auch problemlos in eins der Zimmer passen. Schlussendlich bin und bleibe ich aber Studentin, so gerne ich Krösus wäre. Einige viel zu große und für mich viel zu teure Kratzbäume später entschied ich mich dann also doch für den Taschen-Laser-Pointer. Wobei ich natürlich anführen will, dass mein eigenes Budget nicht besonders beachtlich ist.

Ein kleines Résumé

Schlussendlich würde ich also zusammenfassen – für jeden Tiger und jedes Portemonnaie ist hier etwas dabei, wenn Mensch sich zum Weihnachtsmann der Katzenschaft verpflichtet fühlt. Und schon die Suche allein hat sich sehr gelohnt, weil man doch immer neue Sachen entdeckt, die einen schon beim Gedanken daran schmunzeln lassen.

Im nächsten Blogartikel werden im Gegenzug übrigens weitere Geschenkideen vorgestellt, für alle die, die stattdessen mit einem Hund, Vögeln oder ähnlichem zusammen wohnen.

Bis dahin weihnachtliche Grüße aus unserem Büro in Berlin!

  1. Bert

    Meine Katze bekommt immer mal wieder Geschenke, nicht nur zu Weihnachten. Gerade gab es mal einen neuen Kratzbaum und Sie liebt ihn ! 🙂

    April 14th, 2014 // Reply

Kommentar verfassen

Schnuff & Co Blog

Twitter