Blick hinter die Kulissen von Mauz & Wauz

muw_presse_20

Wir hatten die Gelegenheit mit Thomas von Mauz&Wauz ein Interview zu führen. Hier erfahrt ihr mehr: 

Hallo Thomas, Wie kam es zu Deiner Leidenschaft für Tiere?

Ich bin auf dem Land aufgewachsen in einem 2.000 Seelen Dorf. Mein Onkel war Bauer und viele meiner Freunde waren auch von einem Bauernhof. Ich hatte als Kind 16 Jahre lang eine Katze, später, als ich nach Baden-Württemberg zog, kam dann die Katze Minka und der erste Hund Aisha. Das war Liebe auf den ersten Blick und der Hund war sozusagen 24h bei mir, da ich sie immer auch mit im Büro hatte.

Wie seid ihr dazu gekommen, Mauz & Wauz – Die tierische Überraschungs-Box, zu starten?

Das ist echt eine kuriose Geschichte, ich hoffe, Ihr habt Zeit J Nein, im Ernst, ich war im April 2013 beim Gründerpokern in München mit einer ganz anderen Idee und habe dort mit jemandem am Tisch gesessen, dem fünf große Tiermärkte in München gehören. Wir kamen ins Gespräch und unterhielten uns u.A. über unsere Hunde und das die so schnell das Spielzeug kaputt machen. Ich fragte dann, warum er eigentlich nicht so eine Spielzeugflatrate macht, das mein Hund jeden Monat neues Spielzeug bekommt. Das fand er eine coole Idee, aber logistisch nicht umsetzbar für ihn, der Aufwand wäre zu hoch. Mich ließ die Idee aber nicht los, und morgens um vier, als ich zurück in Stuttgart war, habe ich meine Frau geweckt und gesagt, ich hätte eine super Idee! Ich durfte die dann aber erst am Morgen erläutern J

Tja, und dann ging alles ganz schnell. Coming Soon Seite ins Netz gestellt, drei Tage später gab es bereits einen Bericht über uns auf deutsche-startups.de und da wusste ich, wir müssen das durchziehen. Wir haben dann innerhalb von 4 Monaten den Shop  gebaut, Partner gefunden, die Boxen selber designt und sind am 9. September online gegangen. Über den Bericht bei deutsche-startups.de habe ich dann auch erstmals erfahren, dass es sowas schon gibt, sogar in Deutschland. Unser größter Wettbewerber war die Hundewunderbox, die seit über zwei Jahren in Deutschland aktiv war. Im Juni haben sie ihre Pforten geschlossen, so dass dies für uns natürlich neue Möglichkeiten bietet.

Im Grunde ist also unser Hund daran schuld, das wir Mauz & Wauz gegründet haben!

thomas_hope_muw

Was ist Deine schönste Erinnerung an den Aufbau von Mauz & Wauz?

Wow, gute Frage. Ich glaube, das erste Meeting mit unseren beiden großen Partnern Becker-Schoell und Sigloch war ein ziemliches Highlight. Die unterstützen uns so sehr und haben vieles vereinfacht und manches auch in die richtige Richtung gelenkt. Von der ersten Idee, die Boxen bei uns zuhause bzw. in der Garage zu packen, sind wir sehr schnell abgekommen und haben von Anfang an auf die Power unserer Partner gesetzt. Das zahlt sich jetzt bereits aus und wird es in naher Zukunft noch mehr. Ein geiler Moment, wenn ich das so sagen darf, war natürlich auch die erste Bestellung einer Box. Das da draußen das auch jemand toll fand und uns als jungem Startup vertraut hat, direkt ein 6-Monats-Abo zu ordern, das war der Hammer!

Was enthält eine typische Überraschungs- Box ? 

Wir haben ja zwei Boxen, einmal für den Hund und einmal für die Katze. Wir garantieren immer mind. 4 Produkte pro Box, im Schnitt sind es aber meisten zwischen sechs und acht Produkte, manchmal sogar mehr. Einmal waren es sogar 13 Produkte in einer Box! Es findet sich sowohl Spielzeug wie auch Zubehör, Futter oder auch Leckerlies in der Box. Wir versuchen auch Produkte abseits vom Mainstream in die Box zu packen, z.B. hatten wir auch mal Leberwurstpopcorn für den Hund oder selbstgemachte Kekse von kleinen Manufakturen mit drin. Typisch für die Überraschungsboxen ist auch, das jede Box personalisiert ist. Öffnet Frauchen oder Herrchen die Box, gibt es im Deckel eine schöne Postkarte, auf der das Tier mit Namen begrüßt wird.

Unsere Boxen sind zudem sehr groß in den Abmessungen. So können wir problemlos eine Katzenangel oder mal einen 3kg Sack Futter mitsenden. Wir legen zudem sehr viel Wert darauf, nur Originalprodukte mit hineinzupacken. Kostenlose Pröbchen gibt es bei uns eigentlich gar nicht, wenn, dann auch nur, wenn das echte Vollprodukt drin ist und wir evtl. eine andere Geschmackssorte oder Farbe zeigen wollen. Das ist aber auch erst einmal vorgekommen und wir erhalten sehr viel positives Feedback dazu, dass wir die Box nicht mit kostenlosem Zeug vollpacken. Geschützt sind alle Produkte mit Holzwolle.  Das ist zwar etwas teurer, aber es sieht so toll aus, es verrutscht nichts und die Katzen lieben das Zeug! Sozusagen immer ein extra Spielzeug mit drin.

muw_presse_16

Du bist selbst Hundehalter von Hope, wie habt ihr euch gefunden und wie lange ist Sie schon Teil eurer Familie?

Hope ist eine ganz eigene, wirklich sehr abenteuerliche Geschichte für sich. Habt ihr noch mehr Zeit? Nachdem unser Hündin Aisha vor knapp 3 Jahren über die Regenbogenbrücke ging, wollten erst einmal gar keinen Hund mehr, wir wollten uns mind. ein halbes Jahr Zeit geben. Die Pause hat aber nur knappe 3 Monate gehalten, es fehlte halt einfach was. Per Zufall schickte mir meine Frau einen facebook Link von einem Welpen in einer Station in Montenegro. Ich war sofort verliebt und als ich sagte, ob ich da mal anrufen solle, standen schon zwei schluchzende Damen, meine Frau und unsere Tochter, hinter mir.

Dann war das Problem, das die Renate von der Tierhilfe Montenegro gerade beim Umzug war, keiner war telefonisch zu erreichen und dann schrieb in diesem Moment auch noch jemand, ach die ist süß, die will ich haben. Panik breitete sich aus! Wenn ein neuer Hund, dann nur sie! Also haben wir es irgendwie hinbekommen, an die Handynummer zu geraten und Sie ging tatsächlich ran. Nach einem längeren Gespräch haben wir eine Vorkontrolle vereinbart, zwei Tage später war eine andere Renate bei uns mit ihrem kleinen Hund. (Habe ich erwähnt das sowohl meine Mutter wie auch Schwiegermutter auch Renate heißen? Gutes Ohmen J )

Tja, der kleine Racker von Renate sprang auf meinen Schoß und hat dort dann zwei Stunden gepennt, während wir erzählt haben wer wir sind und warum wir DEN Hund haben wollen. Als Renate dann ging, haben wir dann gefragt, wie denn Ihre Entscheidung ausfallen würde…Es war ihr vom ersten Moment klar, dass unser Hund hier hineinpassen würde, als Ihr Liebling sofort zu mir kam und eingepennt war. Lucky us ^^

Das war Dienstags, Sonntags sollten wir sie von der Pflegestelle abholen. Das verschob sich aber und wir konnten dann bereits am Freitag die Kleine abholen. Sozusagen auch noch mein Geburtstagsgeschenk! Perfekt! Was für ein süßes Ding, eine Handvoll Hund, sehr verängstigt und scheu, aber trotzdem unheimlich neugierig. Aber kaum war sie im Auto und die Tachonadel ging über 100, schlief sie ein. Das macht sie auch heute noch so!

Die abenteuerliche Geschichte war ihre Rettung, die wir dann erfahren durften. Gefunden wurde Hope in einem Verschlag unter einem alten VW Käfer in Montenegro. Leider ausgesetzt mit 5 Geschwistern zum Sterben. Die Kleinen hatten sogar schon Steine vor lauter Hunger gefressen. Eine Frau hörte das Jaulen und Bellen von Hope, sie war eindeutig die Kämpfernatur. Die junge Frau war dort zu Besuch bei Ihrer Mutter. Und nahm die Kleinen mit und nahm sie mit nach Hause. Leider haben es drei ihrer Geschwister nicht geschafft, der Tierarzt konnte sie nicht mehr retten. Sie hat dann Hope und ihre zwei Geschwister  über die Grenze geschmuggelt und so kam sie letztendlich zu uns. Eine Woche, nachdem Hope dann bei uns war, war sie bei meinen Schwiegereltern und mein Schwiegervater ging mit Ihr Gassi. Auf einmal fing der Hund an zu jaulen und eine Frau mit zwei größeren Hunde sprach meinen Schwiegervater von der anderen Straßenseite an, ob das die Hope wäre und ob die Familie Poschen die weg gegeben hätten. Mein Schwiegervater klärte sie dann auf und es stellte sich heraus, dass dies die Frau war, die Hope gefunden hatte. Wohnt kaum 500m von meinen Schwiegereltern entfernt. Hope war natürlich total aus dem Häuschen, hat sie sie doch sofort erkannt. Unglaublich!

Tja, seitdem ist Hope der Mittelpunkt unserer Familie, sie hat viel bewirkt, nicht nur, das es jetzt Mauz & Wauz gibt.

Danke für die ausführlichen Antworten Thomas – erfahrt hier mehr über die Mauz & Wauz Überraschungsbox

  1. Sandylein

    Tolle Story Thomas 🙂 Man kann sich richtig in euch „reinfühlen“. Am meisten gefällt mir der Part über die Monties und natürlich Hope… GÄNSEHAUT pur <3

    Juli 2nd, 2014 // Reply

Kommentar verfassen

Schnuff & Co Blog

Twitter